"Ich verhungere gleich!"

Leseprobe

Christian setzte sich zu seinen beiden Freunden und den Ärzten, die sehr große Augen hatten, an den Tisch.

Wir haben ihre ganze Welt auf den Kopf gestellt, dachte er beinahe mitleidig.

Während Paolo wissbegierig alles fragte, dass ihm durch den Kopf ging, war Theresa still. Immer wieder sah sie zu dem knisternden Portal, das Grace vergessen hatte zu schließen.

Kenta bemerkte den Blick der blonden Frau und stand seufzend auf. Graces Portale waren nicht einfach zu schließen, das wusste Kenta genauso gut wie er.

„Warte bitte!“ Christian lächelte dem Transporter zu und trat über den knisternden Rand. „Grace hat einige Dinge gekauft. Sie ist auf diesem Markt herumgelaufen, als hätte sie Hummeln verschluckt!“ Lachend gab er aus dem Krankenhauszimmer zwei der Taschen an Kenta weiter, der neugierig hineinlugte.

„Hoffentlich ist da ein ordentliches Mittagessen drinnen, ich verhungere gleich!“, murmelte der Junge und begann, den Inhalt eines Beutels auszuräumen.

Menü schließen