"Wie komme ich hierher?"

Leseprobe

Grace starrte die Männer an, die vor dem Bett standen. Sie erkannte sie.

Die vom Unfall!

Hektisch schaute sie sich um. Sie lag auf einem riesigen Bett, zwischen dicken, weichen Kissen. Aufwändig geschnitzte Pfosten hielten einen hellen Betthimmel, die Vorhänge waren sorgsam aufgebunden. Drei weitere Betten standen in dem riesigen Raum, ebenso Tische und hohe Sessel. Ein Feuer brannte mitten im Zimmer.

Das hier ist nicht der Wald!

„Wie komme ich hierher? Wo sind wir?“ Ihre Stimme war eingerostet.

Treidis antwortete ihr:

„Du hast geschlafen. Ich habe dich vor mir im Sattel gehabt. Das hier ist ein Gasthaus, wir werden hier übernachten.“

Klare Informationen, kurze Sätze, damit kannst du etwas anfangen!

Der Geruch von Essen zog in ihre Nase.

„Ich verhungere!“

Grace rutschte bis zur Bettkante, zog dann ihre Jacke aus und das langärmlige Shirt. Die Männer drehten sich sofort verlegen zur Seite.

„Das geht schon in Ordnung, ich habe noch etwas drunter“, erklärte sie und zog ihr T-Shirt ordentlich über den Hosenbund.

 

Menü schließen